14/02/2018

FÜR IMMER SCHÖNE UND GERADE ZÄHNE – IN DER RETENTIONSPHASE DEN ERFOLG SICHERN

Ist die aktive Phase einer kieferorthopädischen Behandlung abgeschlossen und die Korrektur der Zähne und des Kiefers zufriedenstellend verlaufen, gilt es nun das Behandlungsergebnis auch dauerhaft zu sichern. Daher schließt sich an eine aktive Behandlung nun eine passive Retentionsphase an um die vorgenommene Zahnkorrektur zu stabilisieren.

Ihre Zähne bewegen sich noch… auch nach der erfolgreichen Korrektur.

Je umfangreicher die Zahnbewegungen während der Behandlungsphase waren, umso mehr neigen die Zähne dazu in ihre alte Position zurückzuwandern. Deshalb ist eine Retentionsphase unbedingt anzuraten um das lang ersehnte Behandlungsziel auch nachhaltig zu stabilisieren. Retentionsgeräte sind die Apparaturen, die nach Abschluss einer kieferorthopädischen Behandlung diese wichtige Aufgabe der Stabilisierung übernehmen: Herausnehmbar oder festsitzend sichern sie den Behandlungserfolg.

Die Retentionsgeräte halten die Zähne an ihrem neuen Platz, damit sie dort wieder fest in den Kieferknochen einwachsen. Zur Stabilisierung der Zahnstellung stehen verschiedene Retentionsgeräte zur Verfügung: Kleberetainer, klare Schienen oder lose Zahnspangen. Sie stören weder beim Sprechen noch beim Essen und machen keinerlei Beschwerden. Umso größer die vorausgegangene Zahnbewegung war, desto länger muss das Retentionsgerät getragen werden. Die Dauer der Stabilisierungsphase ist also sehr unterschiedlich und wird für jeden Patienten individuell bestimmt.

Für weitere Informationen oder Fragen zu diesem Thema vereinbaren Sie einen Termin.
Wir beraten Sie gerne.